Hausgemachte Gnocchi

 

Gnocchi selber machen

 

Bei Kartoffeln verlässt mich jedes mal meine „hausfräuliche Kompetenz“. Ich verschätze mich fast immer! Entweder mache ich zu wenig, oder zu viel. Wenn’s mal wieder zu viele waren, dann gibt es am nächsten Tag hausgemachte Gnocchi, sowie gestern…

Auf 10 kleine Kartoffeln kommen etwa 3 EL Mehl, 1 Ei, Pfeffer und Salz. Manchmal muss auch noch ein wenig mehr Mehl dazugegeben werden, je nach dem, wie viel Flüssigkeit die Kartoffeln von Hause aus schon mitgebracht haben. Der Teig sollte am Ende dem eines weichen Keksteiges entsprechen und sich auf einer mit Mehl bestäubten Fläche gut zu einer langen Rolle formen lassen. Von der Gnocchiteigrolle etwa 2 cm große Stückchen abtrennen, zu kleinen Bällchen formen und fertig sind die rohen Gnocchis.

 

Hausgemachte Gnocchi - Rezept

 

Die Gnocchis können sowohl gekocht, als auch gebraten werden. Wer die hausgemachten Gnocchis gekocht geniessen möchte, lässt sie im sprudelnden Salzwasser so lange kochen, bis sie an die Oberfläche steigen. Sobald die Gnocchis oben schwimmen, sind die fertig.

 

Gnocchi braten

 

Bei uns gibt es die Gnocchis entweder mit Parmesan und ein wenig Olivenöl und Zitrone oder auch als Beilage zum Rahmsauerkraut. Sauerkraut gehört bei unseren Kindern nicht grade zu den Lieblingsgerichten, aber das Rahmsauerkraut mögen sie gern. Rahmsauerkraut ist deutlich milder als normales Sauerkraut und lässt sich ganz schnell zubereiten.

 

Rahmsauerkraut

 

Für das Rahmsauerkraut eine rote Zwiebel in kleine Stücke schneiden und in einem beschichteten Kochtopf anbraten. Ein Glas mildes Sauerkraut dazugeben und 5 Minuten mit den Zwiebeln aufkochen lassen. 1 Prise Salz, eine Prise Kümmelpulver und einen TL Ahornsirup dazugeben und einen Becher Sahne über das Kraut gießen. Noch etwa 10 min bei geringen Hitze köcheln lassen und das Rahmsauerkraut dann in vollen Zügen geniessen……

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.