Stempel selber machen

 

Es ist Oktober und wie in jedem Jahr sind meine Kinder spätestens ab dem 1. Oktober ganz aus dem Häuschen, denn es ist Halloweenzeit! Wir freuen uns also den ganzen (in diesem Fall ja tatsächlich den ganzen!) Oktober auf Halloween und um uns die Wartezeit ein wenig zu verkürzen, basteln wir schon mal Halloweentüten für das große Süßigkeitensammeln.

 

Halloweenstempeltüten_0111

 

Das Tütenbasteln ist bei uns mittlerweile zur Tradition geworden und im vergangenen Jahr haben wir dazu diese Stempeltechnik verwendet.
Stempel herstellen ist ganz einfach, die kann man wirklich super selber machen.
Man benötigt dazu nur drei Dinge:

  • Moosgummi
  • dicke Pappe
  • einen Klebestift

Einfach das Motiv auf Moosgummi aufzeichnen, ausschneiden und auf ein Stückchen dicke Pappe aufkleben, und im Nu hat man jedes gewünschte Motiv in stempelform.  Noch besser stempeln lässt es sich, wenn man es auf ein Stückchen Holz aufklebt, aber Pappe geht auch gut und einen alten Karton finde ich immer irgendwo.
Die Tüten sind in der Regel ausgediente Geschenktüten, die so noch ein tolles Comeback feiern und endlich nicht mehr meine Schränke verstopfen.

 

Halloweenstempeltüten_0113

 

Im Jahr davor, als es um die motorischen Fähigkeiten von Leo und Lil noch nicht so gut stand, haben die Beiden einfach Pappteller angetuscht und Dreiecke als Augen und Nase aufgeklebt. Die waren auch toll und boten Platz für jede Menge Süßigkeiten! Es war zu niedlich zu sehen, wie stolz die Zwei mit ihren selbstgebastelten Tüten losgezogen sind und prima neben ihrem großen Bruder mithalten konnten. Der hatte auch getuscht und gruselige Fledermäuse ausgeschnitten und aufgeklebt. Leider habe ich davon kein vernünftiges Foto…

 

Halloweenstempeltüten_0112

Ein Gedanke zu “Stempel selber machen

  1. Huhu, grad auf deinen Blog gestoßen und mich auf Anhhieb wohl gefühlt! Ich habe erst neulich auch Bastelmaterial für die solche Tüten gekauft, die ich demnächst mit meiner Maus basteln möchte 🙂

    LG Judith von zeitfuermama.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.