Flexibler Familienplaner 2017 im DIN A4 Format

Gratiskalender 2017 zum Selberausdrucken

Familienkalender im DIN A4 Format

 

Endlich ist es so weit und der Familienplaner 2017 ist fertig!

In diesem Jahr gibt es 6 verschiedene Cover zur Auswahl und ich bin sicher, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist!

 

Flexibler Familienplaner 2017 im din a4 Format

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie schon im vergangenen Jahr, gibt es alle Vorlagen zu diesem Allround Familienkalender 2017 im DIN A4 Format gratis zum Ausdrucken und ich hoffe, dass er Euch die Planung im neuen Jahr ebenso erleichtert, wie mir in den vergangenen Jahren.

 

Jahresplaner 2016_0202

 

Der Jahresplaner 2017 besteht auch in diesem Jahr wieder aus mehreren Rubriken und sieht die Planung in verschiedenen Zeitfenstern vor. Er enthält Monatsübersichten, Wochenübersichten mit Wochenzielen und Wochenwünschen, sowie ganze Bögen für eine gut strukturierte und detaillierte Tagesplanung. Außerdem beinhaltet er je eine Rubrik für die Adressen als auch eine für generelle Informationen.

Unter der Rubrik Adressen hefte ich z.B. auch all die Gruppen- und Klassenadresslisten von den Kids ein.

Gut organisiert ist der Alltag schon halb geschafft und wenn es dann noch nett aussieht, kann das Planen und Organisieren unserer vollgestopften Wochen sogar noch Spaß machen, ha!
Also, ran den Drucker und auf ins neue Jahr!

 

Flexibler Familienplaner 2017

 

Mehr zur Gliederung und den benötigten Materialien zur Gestaltung des Ordners findet Ihr hier: ( missmommypenny Familienplaner )

 

monatsboegen-2017-final-1

 

Alles in einem Ordner für die Familie

 

Die Seite mit den Telefonnummern hat sich hier schon sehr bewährt. Wann immer Oma und Opa oder die Babysitter übernehmen, lege ich ihnen vorher den Ordner hin, oder kopiere die Seiten mit den Telefonnummern. So haben sie alles in der Hand. Nummer vom Kinderarzt, der Schule, der Kita, und den anderen Onkeln und Tanten…
Für die Kinder hängt eine aktuelle Kopie davon beim Telefon. So haben sie unsere sämtlichen Arbeits- und Handynummern, sowie die Nummern der Omas und Opas stets griffbereit.

 

Flexibler Familienplaner 2017 Flexibler Familienplaner 2017

 

Wenn ich mich Sonntag Abend daran mache, die neue Woche durchzugehen, schreibe ich mir gerne die Wochenziele und Wünsche auf. Welche Projekte stehen an, was sollte erledigt werden und was möchte ich gerne nur für mich erledigen. Das sind dann auch Verabredungen, mal ins Dampfbad gehen u.s.w. ….

 

Flexibler Familienplaner 2017 gratis

 

Im vergangenen Jahr habe ich mir angewöhnt, hinter die blanko Memobögen auch all die Zettel abzuheften, die über das Jahr hier mit Infos reinschneien. Ferientermine, Urlaubsplanung, Termine der Kids, Headlines, Save the Date-Termine…
All diese Zettel mit wichtigen Infos, die man sonst immer genau da ablegt, wo man sie garantiert nicht wieder findet.

 

monatsboegen-2017-final-2

 

So, jetzt geht’s aber los, hier findet Ihr alles für Euren Familienplaner 2017 zum Ausdrucken und wie immer bei missmommypenny natürlich gratis!


 

Flexibler Familienplaner 2017 – Cover:  

Flexibler Familienplaner 2017

Flexibler Familienplaner 2017

Flexibler Familienplaner 2017

Flexibler Familienplaner 2017

Flexibler Familienplaner 2017

Flexibler Familienplaner 2017

Monatsblätter 2017 in din a4:

januar-2017

februar-2017

maerz-2017

april-2017

mai-2017

juni-2017

juli-2017

august-2017

september-2017

oktober-2017

november-2017

dezember-2017

 

Wochenplan:

Wochenplan blanko

 

Tagesplan:

Tagesplaner

 

Wichtige Telefonnummern: 

Wichtige Telefonnummern

 

Memoblatt blanko:

Memoblatt

 

 

 

 

 

Ordner anlegen und organisieren

 

Bei Ordnern ist es ähnlich wie bei Küchenschränken. Einmal gut eingerichtet, hat man lange Freude daran und ist nicht ewig damit beschäftigt, zu suchen, zu räumen und zu entwirren.

Nichts ist nerviger, als ständig nach Unterlagen, die doch irgendwo seien müssten, suchen zu müssen…!

Und es ist gar nicht so schwer, aus einem chaotischen Schreibtisch ein HAPPY HOMEOFFICE werden zu lassen.

Im Grunde genommen braucht es genau einen Tag.
An diesem einen Tag, an dem man den ganzen Tag zwischen Papierstapeln und Ordnerhaufen sitzt, Ordner durchforstet und neu angelegt, alte Ordner aussortiert und sich Gedanken über das beste System für die eigene Officeorganisation macht, an diesem einen Tag, legt man den Grundstein für’s HAPPY HOMEOFFICE.

Ein ekelhafter Tag, weil man viele Stunden arbeitet und das Gefühl hat, dass es kein Ende nimmt. Aber ich sag Euch was: Irgendwann ist es geschafft und dann hat man für viele Jahre Ruhe und deutlich weniger Stress!

 

Ordner anlegen und organisieren

 

Am besten beginnt man im Vorfeld damit, die vorhandenen Ordner zu sichten um sich dann zu überlegen, welche Ordner man überhaupt benötigt. Ich habe alle Themen in Kategorien unterteilt und dann überlegt, wie viele Ordner ich dafür benötige. Welche Themen können zusammen in einen Ordner, welche benötigen einen eigenen.
Unterlagen die älter als 10 Jahre sind, können getrost aussortiert werden und bei Rechnungen sortiere ich sogar nach 5 Jahren großzügig aus.

 

Trennblätter in Ordnern, Ordnermemo

 

Manche Versicherungen zum Beispiel, habe ich in einem Ordner zusammengefasst. Damit das Ganze dennoch übersichtlich bleibt, werden die einzelnen Versicherungen oder Vorgänge durch Trennblätter unterteilt.

Jeder Ordner hat ein Frontblatt, das ORDNERMEMO. Darauf kann man sich fix Notizen zu Vorgängen machen , die sonst in irgendeinem Zettelhaufen verloren gehen würden.

 

Vorgänge im Büroalltag

 

Ordnermemo pdf   ( und hier ist die kostenfreie Druckvorlage dazu )

 

In unseren Ordnern mit den medizinischen Unterlagen habe ich noch ein zusätzliches Deckblatt. Sobald man privat versichert ist, oder Zusatzversicherungen hat, ist man ständig damit beschäftigt, die Erstattung der erbrachten medizinischen Leistungen zu beantragen. Um bei all den Massen an Unterlagen und Vorgängen nicht den Überblick zu verlieren, habe ich mir hierfür ein weiteres Deckblatt für die aktuellen Vorgänge angelegt.

 

Ringhefter mit Innentaschen

 

 

kostenfreie Druckvorlage Büro

aktuelle Vorgänge pdf ( und hier die kostenfreie Druckvorlage zu diesem Doc. )

 

Für unsere Medi-Unterlagen habe ich mich für Ordner mit Innentaschen entschieden ( hier geht’s zum Link für den Ordner ), weil sich diese ganzen kleinen Zusatzheftchen wie Impfbuch und Bonushefte hier super organisieren lassen und endlich alles an einem Platz ist. Vorher hatte ich diese in Klarsichthüllen im Ordner, aber die sind immer irgendwann ausgerissen und damit ist Dank der fest integrierten Innentaschen jetzt Schluss!

Und dann gibt es da noch diesen einen kleinen Helfer, der mich seit Jahren begleitet. Mittlerweile gibt es um ehrlich zu sein schon 3, aber wie gesagt, es sind schon ein paar Jahre ins Land gegangen… 🙂

Mein Brainbook:

 

Arbeitsbereich strukturieren

 

In diese kleine Büchlein klebe und schreibe ich all die Dinge, die sich sonst in irgendeiner Schublade verlieren würden. Infos, Adressen, Visitenkarten,  Produktnamen, Tipps, Beipackzettel, Schnipsel von irgend welchen Packungen, von denen ich den Namen nicht vergessen möchte….. es sieht wirklich bunt aus in diesem Buch.
Aber es hilft mir ( und meinem Restverstand ) eine klaren Kopf in all dem Durcheinander von Informationen zu behalten.

Übrigens, in der kommende Woche sind in vielen Warenhäusern und Shops wieder Bürowochen mit vielen tolle Prozenten….
Der perfekte Zeitpunkt, endlich mal ein bisschen Ordnung in den Schreibtischdschungel zu bringen… 🙂

In diesem Sinne, ein dschungelduftes Wochenende….

Das perfekte Geschenk für’s Neugeborene ( und die Mami! )

 

Das perfekte Neugeborenengeschenk

 

Wenn ein neues Baby geboren wird, sucht man ja stets das „perfekte Geschenk für’s Neugeborene“.

Beim ersten Baby einer Familie ist das leicht, da fehlt es noch an Vielem.
Bei Kind Nummer zwei, drei oder gar vier, sieht das schon anders aus.
Die Grundausstattung ist dank Baby Nummer eins bereits vorhanden und die wenigen individuellen Geschenke, die dann wirklich noch Freude machen, kann man an einer Hand abzählen.
Die Mami vom Neugeborenen hat von allem reichlich und oft in doppelter Ausführung. Was ihr nun am meisten fehlt, ist Zeit.
Und hier kommt mein Geschenk ins Spiel!

 

Neugebornen Ordner als Geschenk

 

Kurz vor der Geburt unserer Zwillinge, hatte ich jedem Kind einen eigenen Ordner angelegt. Dank Nick wusste ich, in welche Sparten und Kategorien dieser unterteilt sein sollte und wie gut es sein würde, alles an einem Ort zu haben.

Mit Zwillingen hat man noch weniger Zeit als mit einem neuen Baby und ich war oft genug froh, dass ich diese Ordner im Vorfeld so detailliert angelegt hatte. Zeit, Papiere und Unterlagen aus irgendwelchen Zwischenablagen zu kramen, hätte ich definitiv keine mehr gehabt. Und Nerven schon gar keine!

Da sich bei missmommypenny im Moment alles ums HAPPY HOMEOFFICE dreht, freue ich mich, Euch heute diesen tollen Babyordner vorstellen zu können. Wer weiß, vielleicht habt Ihr demnächst ja auch mal wieder eine frischgebackene Mami im Umkreis, die sich über so ein praktisches Babygeschenk freut.

 

Neugebornen Ordner als Geschenk
Zum Anlegen eines Babyordners benötigt man folgende Dinge:

  • Ringhefter
  • Trennblätter ( oder Register )
  • farblich passendes Maskingtape
  • selbstklebende Ordnerrückenetiketten

 

Babyordner_0388

 

Es ist egal, ob man sich für Trennblätter aus Pappe oder diese Adressregister aus Plastik entscheidet, solange sie nur für DIN A4 vorgesehen sind.

Unsere Babyordner hatte ich ursprünglich in folgende Kategorien unterteilt:

  • allgemeine Infos
  • MEDI ( alles medizinische )
  • Adresslisten ( davon hat man im Laufe eines Lebens ja viele..)
  • Verträge
  • Kita & Schule
  • ♡♥♡ ( Glücksbringer und Andenken )

Hier sind der Flexibilität keine Grenzen gesetzt. Wer Geburtsurkunden & Co ebenfalls darin abheften möchte, kann noch die Kategorie „DOKUMENTE“ dazu nehmen.
Ich habe alle Urkunden und Dokumente in einem Familienordner, weshalb ich diese nicht in den Kinderordnern ablege.

In unseren Kinderordnern habe ich auch keine Kategorie für Glücksbringer und Andenken mehr, weil diese bei Nick damals aus allen Nähten geplatzt ist und ich für Kinderkunst und Andenken dann vor einigen Jahren auf dieses tolle System umgestellt habe.

 

Leitz Hängemappenbox_0305

( mehr dazu hier )

In die Babyordner, die ich verschenke, nehme ich diese Kategorie aber immer mit rein, weil sie – falls man kein anderes Ablagesystem dafür hat – erst mal goldwert ist…
Es gibt so viel, was man gerne für das Baby aufheben möchte…

Mittlerweile nutze ich zum Drucken der Beschriftungsetiketten meinen kleinen neuen Etikettendrucker. Davor habe ich alle Klebeetiketten einfach auf selbstklebende Ordnerrückenetiketten über meinen normalen Drucker gedruckt. Das ging auch ganz prima, ist eben ein bisschen mehr Puzzelarbeit beim Ausschneiden. Aber die Anzahl ist ja überschaubar.

 

Neugeborenengeschenk

 

Der Name des Babys wird ebenfalls auf ein Ordnerrückenetikett gedruckt und wer mag, kann über „Sonderzeichen“ noch ein kleines Krönchen einfügen. Ich finde das sieht total niedlich aus… ♡♛♡

Damit die Registerkartons noch ein bisschen hübscher aussehen und die Kategorien optisch noch deutlicher unterteilt sind, verziere ich den Karton ( oder eben das Register ) zusätzlich mit Maskingtape. Die jeweiligen Kategorien werden dann einfach auf das Maskingtape aufgeklebt.

 

Ordnerkategorien

Mamigeschenk

 

Um dem Babyordner noch den letzten Schliff zu verpassen, klebe ich außen um das Namensetikett noch passendes Maskingtape. Das habe ich in blau und rosa da und so hübsch beklebt kann sich der Ordner auch in jedem offenen Ragen sehen lassen.

 

Maskingtape für's Babygeschenk

 

Ein gut angelegter Ordner ist wirklich ein Segen und natürlich vor allem ein tolles Geschenk für die frischgebackene Mami.

Wenn der neue Babyordner dabei noch hübsch & niedlich aussieht, dann können Abheften&Co sogar fast ein bisschen Spaß machen!

Juhu, in diesem Sinne, ein gut geordnetes Wochenende…. :))

Happy Homeoffice

 

Happy Homeoffice

 

Wenn Frauen auf die 40 zugehen, machen sie manchmal verrückte Sachen! Manche kaufen sich sündhaft teure Handtaschen oder krempeln ihren Look von einem Tag auf den anderen komplett um.

Wieder andere beschließen, dass sie mit knapp 40 einfach zu alt sind, um den ganzen Papierkram weiterhin auf dem Wohnzimmerboden zu erledigen und bauen sich deshalb einen Officebereich in die Wohnung, der Raumwunder, Homeoffice, Kreativecke und Wohntraum zugleich ist.

Zu Letzteren gehöre ich! 🙂

 

Büroarbeit optimieren

 

Kennt Ihr diese Träume, in denen man in der eigenen Wohnung plötzlich eine Tür entdeckt, hinter der sich dann ein Zimmer verbirgt, von dem man nicht mal wusste, dass es zur Wohnung gehört?
Ich träume diesen Traum ständig und bin dann immer ganz aus dem Häuschen, weil ich so viele tolle Ideen für diese neue Zimmer habe.

Mein Leben lang habe ich von einem Officebereich im amerikanischen Stil geträumt, in Weiss, bestückt mit Fotos und Wohnaccessoires und viel Platz, um endlich alles an einem Ort zu haben. Nur leider fehlte mir dazu immer der geeignete Raum…

…und dann, an einem Maitag im vergangenen Jahr, morgens um 4:30, nachdem mein Mann die Wohnung Richtung Mallorca verlassen hatte, hatte ich die Idee ( Frauen kurz vor 40, ich sag’s Euch!!! )

Wie hatte ich diesen Raum in unserer Wohnung bis dahin nur so übersehen können?!?!
Ein langer Vorflur, 4 Meter lang, frei von Möbeln und lediglich ein Durchgangsraum.
Ab diesem Moment hatte ich Kopfkino und als mein Mann 6 Tage später aus Palma zurückkam, stand mein neues Built-In Homeoffice in voller Pracht da und ich war glücklich.

Zugegeben, glücklicher als er, aber er muss den ganzen blöden Papierkram ja auch nicht ständig machen.
Mittlerweile hat er sich daran gewöhnt und nachdem er bei den Accessoires noch ein paar Wörtchen mitreden durfte, hat er es nun auch liebgewonnen.

Wie könnte man diesen Wandel auch nicht liebgewinnen…?

 

Built-In selber bauen Ikea Billy

 

Früher stand in diesem Vorflur nur dieser schmale Schrank, welchen ich mit lauter kleinen Schubladenschränkchen bestückt hatte. Die Türen, die Ihr hinter diesem Schränkchen erkennen könnt, verbergen einen längst verschlossenen Durchgang in ein anderes Zimmer der Wohnung. In diesen hatte ich schon vor Jahren Regalbretter eingezogen und ihn seit dem als Ordnerschrank genutzt.

Das fantastische an diesem Built-In Schrank ist, dass er kaum Platz nimmt, dafür aber jede Menge Platz bietet. Genau das also, was ich wollte.

Als wir vor 17 Jahren in diese Wohnung gezogen sind, waren wir zu Zweit und haben die knapp 100 qm „entspannt genutzt „.

Nun, da wir zu Fünft hier wohnen, müssen wir eben manchmal ein wenig mit dem Platz tricksen und hier ist es einmal mehr ganz hervorragend gelungen. Ein Hoch aufs Eigenlob, ich weiß… 🙂

Und da ich nun schon mal dabei war alles auszuräumen, habe ich es richtig krachen lassen!!!

 

Leitz Style Ordner

 

Natürlich hätten die alten Ordner ihren Dienst weiterhin getan, aber schön aussehen ist anders!
Außen hui, Innen pfui und bei Öffnung der Schranktüren jedes Mal Augenmumps bekommen….nee….

…. und als ich dann gesehen habe, dass es von Leitz eine Serie gibt, die farblich haargenau zu meinen geliebten grünen Boxen passt, konnte ich nicht widerstehen.

Das musste mein Mann doch einfach verstehen, oder?

Also habe ich den Jungs & Mädels von Otto-Office einen Großauftrag zugeschickt und wenige Tage später einen fluchenden Paketboten mit monstergroßen Kartons auf dem Rücken im Treppenhaus begrüßt.

 

Ikea Billy Regal Einbau

 

Grün ist meine Farbe der Wahl und ich finde sie macht sich ganz ausgezeichnet als Basisfarbe für Deko & Accessoires in weißen Möbeln. Manche Dinge, die kauft man sich wirklich nur einmal im Leben und ich denke bei einer guten Büroausstattung ist es ähnlich.
Investiert man dort in hohe Qualität, hat man sehr lange Freude an den Dingen und bei Leitz kann ich das wirklich von ganzem Herzen sagen. Leitzprodukte haben mich mein Leben lang begleitet ( Boa, die Jungs von Leitz schulden mir jetzt aber was! ) und manche Einzelstücke haben wir seit Generationen in der Familie.

 

Homeoffice gestalten in grün

 

Der schwarze Leitz-Locher hier zum Beispiel, ist noch aus dem Büro des Großvaters meines Mannes und da wir uns unmöglich von dem guten Stück trennen konnten, steht er nun bei Nick auf dem Schreibtisch und stanzt dort weiter fleißig Löcher in die Blätter. Ebenso der schwarze breite Leitzordner oben in der Mitte. Von dem konnte ich mich selbst jetzt einfach nicht trennen. Er gehörte zu den ersten meines Vaters und auf dem in Stoff gebundenen Ordnerrücken ist unter meinem neuen Etikett noch immer das Originaletikett von 1967. Das Ding knarrt beim Öffnen so laut, dass man meinen könnte, die Deckenbalken brechen über einem zusammen, aber ich bringe es nun mal nicht übers Herz ihn auszusortieren… Er gehört ja schließlich zur Familie!

Da ich mit all den neuen Ordnern und Büroaccessoires jetzt eh in den Bereich einer Großbestellung kam, habe ich mir noch den kleinen Etikettendrucker mitbestellt. (Dafür kaufe ich mir keine sündhaft teuren Handtaschen!)
Mit dem habe ich schon länger geliebäugelt, habe ihn auf Grund der womöglich geringen Nutzung dann aber doch nie bestellt.

 

Leitz - Icon

 

Zu etikettieren hatte ich ja nun genug, allein die ganzen neuen Ordnerrücken, Ablagekörbe und kleinen Schubladen. Endlich also ein überzeugender Grund und Anlass ihn doch zu bestellen, ha! Tatsächlich habe ich ihn im vergangenen Jahr dann häufiger genutzt, als ich zuvor angenommen hatte und viel Platz braucht er zum Glück auch nicht.

Das Built-In an sich war tatsächlich viel günstiger als alle fertigen Built-Ins oder Einbauschränke, die man sonst zu kaufen bekommt, weil es ausschließlich aus Billyregalen von Ikea besteht. Alles in allem habe ich für das reine Built-In knapp 400 Euro ausgegeben. Die Türen von Billy passen praktischerweise genau vor Standardaltbautüren, so dass sich diese perfekt in das Billyregal – Built-In integrieren ließen und ich den oberen Türbereich so abgrenzen konnte. In den unteren Türbereich habe ich mir einen kleinen Schreibtisch eingebaut.

 

Wohn - Bürobereich

 

Es hat lange gedauert, bis alles an seinem Platz war. Bis jeder Ordner umgeheftet und neu angelegt war und bis all die Accessoires und Familienfotos einen neuen passenden Rahmen gefunden hatten. Aber nun, da alles fertig, geordnet und so übersichtlich ist, freue ich mich über jeden neuen Zettel, der abgeheftet werden kann! 🙂

 

Ordner anlegen

 

Es gibt diesen einen Satz von Mary Poppins, den ich so sehr liebe, weil so viel Wahrheit in ihm steckt:

„In every job that must be done, there is an element of fun“

Kaum zu glauben, aber das kann mit ein klein bisschen Hilfe selbst bei lästigen Büroarbeiten zutreffen.

Also, freut Euch mit mir auf die kommenden Wochen und auf viele tolle Tipps & Bauanleitungen, Tutorials und natürlich kostenfreie Druckvorlagen für einen neuen, fantastisch organisierten Bürobereich in den eigenen vier Wänden.

In diesem Sinne, HAPPY HOMEOFFICE! ♡♥♡

Jahresplaner 2016 Teil II

 

Frohes neues Jahr! Ich hoffe Ihr seid alle gut reingerutscht und werdet am Ende des Jahres glücklich und zufrieden auf 2016 zurückschauen können.

Heute gibt es hier den missmommypenny Jahresplaner 2016 Teil II mit weiteren fantastischen und natürlich kostenfreien Druckvorlagen für ein gut organisiertes neues Jahr. Teil I mit all den tollen Druckvorlagen von Monatskalenderblättern, Memo-Sheet, und zwei verschiedenen Coverblättern findet Ihr hier.

Bei missmommypenny gibt es heute die kostenfreien Kalenderdruckvorlagen für:

  • den perfekt geplanten Tag – Tagesplaner
  • den Wochenplan mit Wochenzielen und Wochenwünschen
  • wichtige Telefonnummern

Unser Leben ist auf Grund von Schichtarbeit und täglich wechselnden Schulschlusszeiten&Co so unregelmäßig, dass es mir an manchen Tagen hilft, den Tagesablauf mit all seinen Terminen, Aufgaben und Anforderungen genau zu planen. Es ist wirklich beruhigend, wenn man am Abend tatsächlich schwarz auf weiß sieht, dass man doch ’ne ganze Menge geschafft hat. Auch dann, wenn es sich mal wieder nicht so anfühlt, weil der Tag eben doch so manche Überraschung bereithielt, die mein Zeitgerüst ordentlich durcheinander gebracht hat. Aber hey, so ist das Leben. Dann kommt es eben am nächsten Tag wieder auf die To-do-Liste, so what!

Wir sollten uns eh viel öfter mal „SO WHAT“ sagen, die Welt dreht sich ja zum Glück dennoch weiter und unsere To-do-Liste wartet ganz sicher auch am nächsten Tag noch auf uns!

Versprochen!!! 🙂

Meinen Tagesplaner habe ich in 4 Fenster unterteilt. Eine To-Do-Liste, ein Zeitfenster von 6-20 Uhr für eine detaillierte Zeitplanung ( für die ganz terminreichen Tage) und je ein Fenster für Kontakttermine und Erledigungen.

 

Jahresplaner 2016_0208

Tagesplaner

 

 

Im Wochenplan findet Ihr oben drei Fenster. Eines für Wochenprojekte, eines für Wochenziele und eines für Wochenaufgaben.

Der Wochenplan, welchen ich in 3 Zeitabschnitte (Morgen/Mittag/Abend) unterteilt habe, ist darunter und zählt von Montag bis Sonntag.
Am Sonntag Abend nehme ich mir in der Regel einen Moment Zeit und gehe die kommende Woche durch. Ich trage bei Wochenzielen auch meine Wochenwünsche mit ein, Sport, Verabredungen und Einzelzeit mit unsern drei Süßen und meinem Mann oder auch mal Zeit für mich. Unter Wochenaufgaben steht bei mir unter anderem mein Putzplan, der lässt leider auch nie auf sich warten… 🙁

 

Jahresplaner 2016_0207

Wochenplan blanko

 

Zu guter letzt findet Ihr eine Liste für wichtige Telefonnummern.

Es ist wirklich praktisch, wenn die wichtigsten Nummern beisammen stehen, auch für die Babysitter und all die lieben Großeltern, die unsere Kinder immer wieder betreuen. Dort sind alle Telefonnummern aufgelistet, die in unserem Alltag wichtig sind.
In der lilafarbenen Tabelle stehen bei uns unter anderem die Telefonnummern von Nachbarn, damit ich diese im Notfall schnell erreichen kann. Mit drei Kids gibt es ja so manchen Notfall und dann ist es gut, wenn die Nummern schnell zur Hand sind.

 

Jahresplaner 2016_0209

Wichtige Telefonnummern

 

Jahresplaner 2016 Teil I

—- Jahresplaner 2017 jetzt hier ansehen —-

JAHRESPLANER 2017

Gestern habe ich Euch eine kleine Vorschau auf den missmommypenny Jahresplaner 2016 präsentiert und wie versprochen, gibt es heute die kostenlosen Druckvorlagen für den Jahresplaner 2016 Teil I.

 

Jahresplaner 2016_0204

 

Alles, was Ihr dazu benötigt, um Euch auch so einen tollen Planer zu erstellen, ist ein Ringhefter, eine dazu passende selbstklebende Coverfolie ( die gibt es in jedem gut sortierten Schreibwarenladen ), ein normales Register und wenn’s besonders schön werden soll Maskingtape zum Verzieren der Registerreiter.

In der kommenden Woche gibt es bei vielen Discountern wieder Bürobedarf, da sind auch Registerfolien und Hefter mit dabei. Ich bevorzuge die weichen Ringhefter, weil man die auch mal besser in die Tasche stecken kann und sie nicht so viel Platz brauchen, aber das ist Geschmacksache…

Heute gibt es bei missmommypenny sowohl die kostenfreien Monatskalenderblätter 2016 zum Selbstausdrucken, als auch den klassischen Memo-Bogen.
Außerdem freue ich mich, Euch zwei verschiedene Versionen vom Cover präsentieren zu dürfen. Das Cover ist in folgenden Versionen ebenfalls  zum kostenfreien Selbstausdrucken mit dem Titel „Jahresplaner 2016 “ oder mit dem Titel “ Familienplaner 2016 „erhältlich.

 

Jahresplaner 2016_0205 Jahresplaner 2016_0206

 

Die einzelnen Rubriken drucke ich in Schriftgröße 8 auf selbstklebende Etiketten und klebe sie dann auf die mit Maskingtape verzierten Registerbögen auf.

Die nächsten Bögen für Euren Jahresplaner 2016 zum Selbstausdrucken gibt es hier bei missmommypenny am 01. Januar 2016.

Viel Spaß beim Ausdrucken und Anlegen Eures neuen Planers Teil I und einen guten Rutsch in ein hoffentlich fantastisches Jahr 2016!

Alles Liebe,

Eure jette♡

 

Monatskalenderblatt Januar 2016

Monatskalenderblatt Februar 2016

Monatskalenderblatt März 2016

Monatskalenderblatt April 2016

Monatskalenderblatt Mai 2016

Monatskalenderblatt Juni 2016

Monatskalenderblatt Juli 2016

Monatskalenderblatt August 2016

Monatskalenderblatt September 2016

Monatskalenderblatt Oktober 2016

Monatskalenderblatt November 2016

Monatskalenderblatt Dezember 2016

 

Cover Jahresplaner 2016                    Cover Familienplaner 2016

 

Memo

 

6 Wochenplan

 

Ich bin ein Papiermädchen! Ich weiss, das ist total altmodisch, fast schon retro, aber ich werde einfach nicht warm mit Onlinekalendern.
Ja, die Vorteile liegen auf der Hand: Man hat ihn immer dabei, man kann die Dinger synchronisieren und schwups hat man auch noch die Daten vom Partner mit im Blick, man kann auf Jahre im Voraus Eintragungen machen, blablabla.

Aber ich bin ein Papiermädchen! Und deshalb liebe ich meinen 6 Wochenplan über alles!

 

6 Wochenplan_0161

 

Natürlich habe ich auch noch einen kleinen Kalender in der Tasche mit dem ich mich dann in der Öffentlichkeit noch ein wenig blamiere, aber mein eigentliches Termingehirn ist dieser 6-Wochenkalender.

Unser 6 Wochenplan hängt zusammen mit den Plänen der Kids und unserer Patenliste ( mehr dazu ein anderes Mal.. ) im Flur, eingerahmt in große Bilderrahmen. Der 6 Wochenkalender hat eine Größe von ca. 45 cm x 35 cm und passt perfekt in den Ikea Bilderrahmen VIRSERUM in dem Maßen 48x58cm. Tatsächlich Geschrieben wird auf der Glasscheibe, die problemlos wieder abgewischt werden kann.
Ich liebe es sechs Wochen auf einmal im Blick zu haben und wenn die ersten 4 Wochen rum sind, schreibe ich ihn neu ( vor dem Abwischen mache ich jedes mal noch schnell ein Foto, falls ich später mal Termine nachschauen möchte…) Der Plan ist ohne Datierung, das Datum wird aktuell ergänzt.

Diesen tollen 6 Wochenplan gibt es hier jetzt gratis zum downloaden und er ist in folgenden Designs erhältlich:

 

Jette-Wochenplaner-39*49 20151005.indd Jette-Wochenplaner-39*49 20151005.indd

 

 

 

 

 

 

Wochenplaner-39_49 20151005 1

Wochenplaner-39_49 20151005 4