Überraschungsbrote

 

Zuckerstreusselbrot

 

Nach der Kita haben meine Kinder fast immer Hunger. Man könnte meinen, sie bekommen dort nichts, denn sie haben sooo dollen Hunger, dass sie – zumindest ihrer Beschreibung nach – fast auseinanderfallen. Wenn’s dann nicht bald was gibt, rutscht die Laune in den Keller. Früher ging der Weg nach der Kita oft erst mal zum Bäcker, aber wenn man sich das mal hochrechnet, kommt da ein ganz stolzes Sümmchen zusammen, das ich irgendwann nicht mehr ausgeben wollte. Oft mache ich einfach nur ein paar Marmeladenbrote, aber manchmal gibt es auch Überraschungsbrote und dann ist die Freude groß! Dieser Snack heisst übrigens Überraschungsbrot, weil es ja immer eine Überraschung ist, welches Motiv diesmal das Brot schmückt. So viel Spaß für so wenig Geld! Hip hip hurra!!!

 

Überraschungsbrote_0065

 

Für die Überraschungsbrote benötigt man Toastbrot, Marmelade oder Butter, Zuckerstreusel      ( oder was vom letzten Backen übrig geblieben ist ), und kleine Ausstechförmchen.

 

Überraschungsbrote1

 

Die Toastbrotscheiben mit gewünschten Ausstechförmchen ausstechen und in der Mitte durchschneiden. Die Hälfte ohne Motiv mit Butter oder Marmelade betreichen. Dann das Brot zusammenklappen, die Streusel einfüllen und fertig ist das Überraschungsbrot.
Ein toller Snack für Zwischendurch und mit einem Stückchen Obst auf dem Teller auch ein feiner Nachmittagsimbiss für Zuhause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.