Neue Streiche vom kleinen Weihnachtself

Streichideen von kleinen frechen Weihnachtself

Weihnachtstraditionen mit Kindern

 

Jetzt ist es schon wieder gar nicht mehr lange hin und die Weihnachtszeit beginnt.
Höchste Zeit mir langsam darüber Gedanken zu machen, was unser kleiner Weihnachtself in diesem Jahr wohl wieder für Schabernack anstellen wird.

Im vergangenen Jahr war er, was den Schabernack betrifft, sehr fleißig !

 

Weihnachtstraditionen mit Kindern

 

All diejenigen von Euch, die schon länger missmommypenny.de besuchen, kennen die Geschichte von unserem kleinen frechen Weihnachtself und für all diejenigen, die erst kürzlich ihren Weg auf diesen Blog gefunden haben, will ich sie hier gerne noch einmal schnell erzählen:

Der Weihnachtsmann hat in der Zeit vor Weihnachten ja unglaublich viel zu tun und es gibt doch tatsächlich einige Elfen, die so frech und ungezogen sind, dass sie dem Weihnachtsmann alles durcheinander bringen. Sie haben nichts als Schabernack im Kopf, und damit sie lernen, wie man sich gut benimmt, hat der Weihnachtsmann eine Familie für den Elf ausgesucht, in der besonders liebe Kinder wohnen. Natürlich kann sich so ein kleiner Weihnachtself nicht von einem auf den anderen Tag ändern und so kommt es, dass er Nachts jede Menge Unfug macht! Der Elf versteht nur die Kinder, wenn Erwachsene mit ihm schimpfen, dann versteht er kein Wort, und der Weihnachtsmann hat große Hoffnung, dass die Kinder der Familie dem Elf wieder auf die richtige Bahn helfen.

In der Nacht, wenn die Kinder schlafen, düst der Elf außerdem zum Weihnachtsmann und berichtet ihm, was er an diesem Tag alles Tolles von den Kindern gelernt hat. Am nächsten Morgen, wenn die Kinder aufwachen, sitzt der Elf dann irgendwo anders in der Wohnung (meist bei einer Dummheit!)

In dem Karton, in dem der kleine Elf ankommt, ist ein Brief vom Weihnachtsmann, in dem er die Geschichte noch einmal erklärt, und all die tollen Eigenschaften der Kinder belobt. Außerdem ist ein original Zertifikat beigelegt, ein Elfenausweis, in den die Kinder den Namen, den sie in diesem Jahr für den Elf ausgesucht haben, eintragen können.

Unser Elf ist wirklich immer ausgesprochen frech und hat nichts als Unsinn im Kopf!

Auch im vergangenen Jahr hatte unser kleiner Elf in der Weihnachtszeit mal wieder nichts als Unfug im Sinn und damit Ihr wisst, wovon ich spreche, kommen hier ein Paar Beweisfotos!

 

Weihnachtstraditionen mit Kindern 

-Am ersten Abend bei uns hatte der kleine wohl noch Sehnsucht nach seiner Freundin und hatte die Nacht damit verbracht ihr schmachtende Liebesbriefe zu schreiben, dabei darf sonst niemand am Mamis Computer! Er war frech genug Papas Schnürsenkel gegen Pinke auszutauschen, Geschenke, die eigentlich für die Kinder auf dem Gabentisch lagen schon mal auszupacken und sich und die Kuscheltierfreunde mit Lils Schmuck zu verschönern –

 

frecher kleiner Elf - Weihnachtstraditionen

 

– Aus Langerweile hat er sich Nachts den einen oder anderen Streich erlaubt. Eine Schaukel am Adventskranz, einen kleinen Schnack mit Spidy und das Lampendesign war ihm wohl auch zu langweilig…-

 

Weihnachtstraditionen

 

– Am Nikolausmorgen hatte er den Spiegel über den Schuhen beschmiert und sich frech zwischen die Stiefel gequetscht –

 

Streiche vom Weihnachtself

– Das war wirklich die Höhe! Unsere Marolin-Krippe ist mir heilig und die Kinder wissen, dass wir dieser mit besonderer Ehrfurcht begegnen. Sobald sie in der Weihnachtszeit im Wohnzimmer aufgebaut ist, darf dort weder Fußball gespielt werden, noch sonst irgendetwas durch den Raum fliegen. Anfassen allerstrengstens verboten! Der freche Weihnachtself jedoch hatte doch tatsächlich nichts besseres im Sinn, als sich eines Nachts ein Blasrohr zu basteln und Papierkügelchen auf damit auf den dicken Popo vom Krippenelefanten zu zielen. UNERHÖRT! Sogar die Kinder waren geschockt! 🙂 –

 

Frecher Weihnachtself

– Nachts hatte er auch schon mal Hunger und krümelte dabei in der Küche herum –

 

frecher Weihnachtself

 

– Am Abend vor dem Fest hatten wir mit den Kindern den Baum geschmückt und die Drei wollten unbedingt Lametter im Baum haben. Mein Mann und ich waren dagegen und ihr könnt Euch sicher gut vorstellen, was der kleine freche Elf in dieser Nacht zu Hauf in den Baum gehängt hat… –

Schon ganz bald wird es also wieder wie von Geisterhand bei uns klingeln und ein nach Seife duftender Karton wird vor unserer Tür liegen. Wir freuen uns schon auf den jungen Mann und ganz ehrlich, insgeheim hoffe ich von Herzen, dass sich unsere Drei noch viele Jahre auf ihn freuen werden.

Eine Weihnachtszeit ohne den frechen Elfen kann ich mir gar nicht  vorstellen, ist ja fast wie ohne Baum!

Noch mehr Streiche vom kleinen frechen Weihnachtself gibt’s übrigens hier, viel Spaß beim Stöbern….

Elf 2015  

Elf 2016

Ein Gedanke zu “Neue Streiche vom kleinen Weihnachtself

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.