Grüne Bohnen mit knusprig goldenen Bröseln

 

Der Herbst bringt die Bohnen und so gut, wie sie jetzt schmecken, sollte man sie am besten als Hauptgericht genießen!

 

Gemüse als Hauptgang

 

 

Grüne Bohnen mit knusprig goldenen Bröseln gehören zu den Lieblingsgerichten meines Mannes und wenn er nach dem essen noch mit dem Brot durch die Pfanne gehen kann, in dem die Bohnen angebraten wurden, ist er glücklich. So einfach kann’s gehen 🙂 !

Zu den grünen Bohnen gibt’s noch geröstete Brote und eins davon überbacke ich mit würzigem Käse. Am liebsten Greyerzer, aber Gouda tut es auch.

Für die grünen Bohnen mit knusprig goldenen Bröseln benötigt man für 2 Portionen Folgendes:

  • 1 Netz grüne Bohnen
  • 3 EL Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 6 Scheiben Graubrot
  • 2 Scheiben würziger Käse zum Belegen der Brote
  • 1 EL Kürbiskerne
  • Currypulver, Rosenpaprikapulver, Pfeffer & Salz, Zimt, Muskatnusspulver, Nelkenpulver und Chiliflocken.
  • eine Zitrone

 

Grünen Bohnen kochen

 

Die grünen Bohnen waschen, die Enden knapp abschneiden und für etwa 8 Minuten ins kochende Salzwasser geben.

Zwei Scheiben Graubrot und die Kürbiskerne im Mixer zerkleinern und 2 TL Butter in einem beschichteten Topf / Pfanne erhitzen.
Die Graubrotbrösel darüber geben und für 1-2 Minuten unter Wenden anrösten.
Sobald die Brösel beginnen gold zu werden, die Gewürze dazu geben und für weitere 3 Minuten unter Wenden rösten.
Ich nehme etwa je eine Messerspitze Zimt / Muskatnuss / Rosenpaprika  und Nelkenpulver. Pfeffer und Salz nach Gusto, aber gerne großzügig.

Die Brösel können ruhig schön salzig sein, beinah so würzig wie Chips, da sie als Topping auf den Bohnen ja nur das I-Tüpfelchen sind…

Bevor die Bohnen abgegossen werden, die 4 restlichen Brotscheiben mit Butter bestreichen und mit Chili, Pfeffer und Salz würzen.
Zwei Scheiben belege ich mit Käse und die anderen beiden kommen nur mit der Butter bestrichen in den Ofen.

 

Brot als Beilage

 

Es reicht vollkommen aus, wenn man die Scheiben für 5 Minuten unter dem Rost / Grillfunktion erhitzt. Ich heize den Ofen dafür nicht mal vor.

Die Bohnen abgießen und einen TL Butter in der Pfanne erhitzen. Die übrige Knoblauchzehe in ein wenig Salz mit der Gabel zerdrücken, in die Butter geben und kurz anschwitzen.
Die Bohnen darüber geben und für etwa 3-5 Minuten darin anbraten. Perfekt sind sie, wenn sie an manchen Stellen beginnen braun-schwarz zu werden.
Nun noch mit dem Saft einer halben Zitrone ablöschen und ab auf den Teller.
Die Brösel großzügig darüber geben und mit den Broten servieren.

 

Orientalische Brösel

 

Also, ran an die Ranken ( oder die Supermarktregale ) und beste Bohnen frisch genießen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.