Rotkohl-Brokkoli-Salat mit Avocado

Powerfood als Salat genießen

Kohl im Salat – Herbstsalat – Wintersalat einfach alles!

Powerfood ist in aller Munde und darum gibt’s bei missmommypenny heute einen ganz fantastischen und vor allem köstlichen Rotkohl-Brokkoli-Salat-mit-Avocado, der vor Vitamin C und Magnesium nur so strotzt!

 

Powerfood

 

Bei Powerfood denken viele schnell an Ingwer&Co, dabei liegt das Gute so nah. Wir haben jede Menge Powerfood auf den eigenen Äckern und das hat jetzt Saison.
Kohl ist ein wahres Wundermittel und findet zum Glück langsam aber sicher den Weg zurück in die moderne Küche.
Kohl steckt voller guter Eigenschaften und wenn es uns gelingt, ihn nur zwei mal in der Woche in unseren Speiseplan einzubinden, tun wir unserem Körper und seiner Abwehr einen riesengroßen Gefallen.
Kohlsorten sind voller Ballaststoffe, was prima für die Verdauung und das Ausscheiden von überschüssigem Cholesterin ist und unseren Darm und die Abwehr stärkt.
Außerdem hat er eine hohe antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung und die kommt zur kalten Jahreszeit gerade recht.
Broccoli ist reich an Magnesium was sich positiv auf Herz, Muskeln und unseren Stoffwechsel auswirkt und die Avocado macht uns mit ihren ungesättigten Fettsäuren auch noch schön, juhu!

Was will man mehr! Im Rotkohl-Brokkoli-Salat-mit-Avocado steckt also jede Menge Gutes und davon kann’s jetzt gar nicht genug geben! 🙂

 

rotkohl-brokkoli-salat-mit-avocado-5

 

Damit der Salat noch besser bekömmlich und aromatischer ist, setzte ich den Rotkohlsalat schon am Vortag an. So kann der Kohl schön durchziehen und die roten Zwiebeln werden in der Vinaigrette weich und verlieren an Schärfe.

Für den Rotkohl-Brokkoli-Salat-mit-Avocado kommt  für  6 Portionen folgendes in den Einkaufswagen:

  • 1 Brokkoli
  • 1 kleiner Rotkohl
  • 1 Avocado
  • 1 kleine Tüte Pinienkerne ( ersatzweise andere Nüsse )
  • 1 rote Zwiebel

Für das Dressing werden diese Zutaten benötigt:

  • 1 El mittelscharfer Senf
  • 1 EL Ahornsirup
  • 5 EL bestes Olivenöl
  • 2 EL Johannisbeeressig ( gibt’s z.B. von Hengstenberg )
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Limette
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Messerspitze gemahlenen Kümmel

 

Hengstenberger Johannesbeere Essig

 

Für das Dressing ( mehr zu diesem Johannisbeeressig hier )alle Zutaten miteinander vermengen. In einer Schüssel die Knoblauchzehe in Salz zerdrücken ( das gibt ein angenehmeres Aroma ) und die in Scheiben geschnittene rote Zwiebel darüber geben. Alles mit dem Dressing vermengen und ein wenig ruhen lassen.

Vom Rotkohl die äußere Blätterschicht ablösen und den Kohl in der Mitte zerteilen. Den Strunk entfernen und den Rotkohl in feine Streifen schneiden.
Die Rotkohlstreifen ebenfalls in die Schüssel mit der Vinaigrette und den Zwiebeln geben, gut vermengen und für einige Stunden ( am besten über Nacht ) in den Kühlschrank stellen.

 

Rotkohlsalat

 

Damit so viele gute Stoffe und Vitamine wie möglich im Brokkoli erhalten bleiben, dünste ich diesen im Sieb über dem kochenden Wasser für einige Minuten. Sobald er tiefgrün ist, kommt er aus dem Sieb raus und rein in die Schüssel mit dem Rotkohl.
Dieser ist nun saftig rot, fast lila und sieht einfach herrlich aus.
Die Pinienkerne kurz in der Pfanne rösten und dann zusammen mit der in Stücke geschnittenen Avocado über den Salat geben.

 

rotkohl-brokkoli-salat-mit-avocado-5

 

Dieser Herbstsalat ist wirklich ’ne Wucht, schmeckt auch noch als Wintersalat ganz hervorragend und wer ihn einmal probiert hat, möchte ihn nicht mehr missen.

In diesem Sinne, ran an den Kohl und eine powervolle Restwoche…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere