Schwäbischer Kartoffelsalat

 

Schwäbischer Kartoffelsalat ist ein toller Sommerlunch und auch ohne weitere Beilagen ein echter Sattmacher für Zwischendurch.

 

leichtes Sommerlunch

 

Ein Salat aus Kartoffeln, grünen Salatgurken, roten milden Zwiebeln und einem Dressing, das an Köstlichkeit kaum zu übertreffen ist!

 

Vegetarischer Salat

 

Für den Schwäbischen Kartoffelsalat kommt für 4 Portionen Folgendes in den Einkaufskorb:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 Salatgurke
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe

Für das Dressing werden folgende Zutaten benötigt:

  • 4 EL bestes Olivenöl
  • 3 EL Apfelessig
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Bio-Gemüsebrühpulver
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 in Salz zerdrückte Knoblauchzehe

 

Kartoffelgerichte

 

Die Kartoffeln mit Schale kochen und abkühlen lassen. Alle für das Dressing benötigten Zutaten miteinander vermengen und die in dünne Streifen geschnittenen Zwiebeln, sowie die in Scheibchen geschnittene Salatgurke in das Dressing geben.

Je länger man die Zwiebel im Dressing marinieren lässt, desto mehr verliert sie geschmacklich an Schärfe, was im Salat später sehr angenehm ist.

 

Sommersnack

 

Sobald die Kartoffeln abgekühlt sind, werden sie gepellt, in Scheiben geschnitten und ebenfalls in die Schüssel mit dem Dressing gegeben.

Optimal ist, wenn der Salat im Ganzen noch 2-3 Stunden im Kühlschrank ziehen kann, bevor er serviert wird.

 

Rote Zwiebeln im Salat

 

Beim schwäbischen Kartoffelsalat ist es wie bei Suppen und Lasagne. Am aller besten schmeckt er am 2. Tag! 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.