Tomaten-Brot-Salat

 

Tomaten-Brot-Salat ist einer meiner allerliebsten Sommersalate. Er ist ein fantastischer Beilagensalat für’s Grillbuffett, macht sich toll als Lunch und ist  für mich das beste Sommerabendbrot der Welt ♡♡♡!

 

Tomaten-Brot-Salat_0394

 

Tomaten sind nicht gleich Tomaten. Ich finde es gibt kaum ein Gemüse, bei dem man den Unterschied zwischen den verschiedenen Sorten so sehr schmeckt, wie bei Tomaten. Am aromatischsten sind die kleinen Snack- und Kirschtomaten und die kommen auch in diesen Tomaten-Brot-Salat.

 

Tomatensalat mit Ciabatta

 

Für den Tomaten-Brot-Salat kommen für 4 Personen folgende Dinge in den Einkaufskorb:

  • 500 g Kirschtomaten
  • 1 Ciabattabrot
  • die Blätter von einem Topf Basilikum
  • 2 Büffelmozzarella
  • 1 rote Zwiebel

Für das Dressing benötigt man 6 EL bestes Olivenöl, 3 El weißen Balsamicoessig, eine in Salz zerdrückte Knoblauchzehe, 1 EL Senf, 1EL klaren Honig, Salz&Pfeffer.

Für das Dressing alle Zutaten miteinander vermengen und die rote, in feine Ringe geschnittene Zwiebel, in das Dressing legen. Je länger die Zwiebel darin ziehen kann, desto milder wird ihr Geschmack.

 

Rezept Tomaten-Brot-Salat

 

Das Ciabattabrot in ca. 2×2 cm große Würfel schneiden, in eine Schüssel geben und mit etwa 4 EL Olivenöl beträufeln. Das Brot in der Schüssel so lange umher wälzen, bis jeder Brotwürfel mit Öl benetzt ist.

Das Ciabatta auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und im Backofen bei 180 Grad per Grill auf der zweiten Schiene von oben rösten.
Das dauert nur etwa 5 Minütchen. Das Brot sollte dabei schön braun, aber nicht schwarz werden. Je krosser die Brotwürfel sind, desto besser halten sie sich später im Salat.

Während das Brot unter dem Grill ist, Tomaten & Basilikum waschen und ebenfalls in die Schüssel mit dem Dressing geben und gut vermengen.
Den Büffelmozzarella braucht man eigentlich gar nicht schneiden, er ist so weich, dass man ihn gut in der Hand zerdrücken kann. Schöner aussehen tut’s natürlich geschnitten…. 🙂

 

Frischer Tomatensalat mit Büffelmozzarella

 

Je länger der Salat jetzt ziehen kann, desto intensiver wird sein Geschmack. Optimal ist, wenn er 1-2 Stündchen im Kühlschrank ruhen kann, bevor man ihn genießt.
Die Brotwürfel einfach auf dem Backblech auskühlen lassen und direkt vor dem Servieren über den Salat geben.

Eins ist sicher:  Wenn Ihr diesen Salat für’s nächste Grillbuffett mitbringt, geht Ihr ohne Reste nach Hause!!! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.