Hausgemachte Hühnersuppe

 

Bei uns gibt es heute nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder eine feine hausgemachte Hühnersuppe. Die hab ich lange nicht gemacht, was sicher auch daran liegt, dass wir uns hauptsächlich vegetarisch ernähren. Aber gestern hatte ich darauf mal wieder richtig großen Appetit und darum gibt es heute köstliche hausgemachte Hühnersuppe.

 

Hausgemachte Hühnersuppe

 

Mein Mann ernährt sich ausschliesslich vegetarisch, die Kinder und ich essen etwa einmal in der Wochen Wurst und Fleisch und die kaufe ich dann beim Neulandfleischer. Ich kann mich mit Massenzucht und unnötig hohem Fleischkonsum einfach nicht anfreunden und habe kein gutes Gefühl dabei, Fleisch zu essen, durch dass womöglich schon Massen an Antibiotika und Hormonen gewandert ist. Neuland ist zwar um einiges teurer, aber wenn es dafür nur einmal in der Woche Wurst und Fleisch gibt, dann lässt sich das ganz gut in unseren Finanzplan einbauen.

Also bin ich zu unsrem Neulandfleischer gefahren und habe Wurst und Fleisch für die kommenden Wochen eingekauft. Gestern war’s dann noch ein bisschen teuer als sonst, weil die Politesse leider schneller war als ich und ich für’s Parken in der 2. Spur jetzt noch mal 30 Euro extra zahlen darf. So ist das Leben…. 🙂

Für die Hühnersuppe empfiehlt es sich, einen Dampfkochtopf zu nehmen. Ohne geht es natürlich auch, aber mit Dampfkochtopf ist die hausgemachte Hühnersuppe viel schneller gekocht.

 

Hühnersuppensud

 

Anstelle eines ganzen Suppenhuhns nehme ich für uns nur 3 Hähnchenflügel. Die reichen für die Fleischeinlage und sind geschmacklich ebenso gut. Die Hühnersuppe wird in 2 Etappen gekocht, zuerst das Fleisch und danach im selben Sud das Gemüse.

Für die Suppenbasis kommen die Hähnchenschenkel zusammen mit den Scheiben einer roten Zwiebel, 2-3 Lorbeerblättern, 2 Nelken, 3-4 klein geschnittenen Frühlingszwiebeln und 500 ml. Wasser in den Dampfkochtopf.

Sobald sich der Druck aufgebaut hat, kann die Temperatur weit runtergeregelt werden. Nun reicht es, wenn die Suppe für weitere 10 min im Dampfkochtopf nachzieht. In dieser Zeit gart das Fleisch komplett durch und gibt seinen feinen Geschmack an die Suppe ab.

 

Suppengrün

 

Während die Suppe nachzieht, wird das Suppengrün geputzt und kleingeschnitten. Gibt es in der Küche eigentlich einen frischeren Anblick, als den von knackigem Suppengrün? Ich finde kaum. Der Geruch von Suppengrün erinnert mich so sehr an meine Kindheit, weil in meiner Erinnerung die Hände meiner Mama so oft danach geduftet haben. Sie kocht noch immer viel mit Suppengrün und schwört auf den Geschmack, den das Gemüse transportiert. Recht hat sie!♡

Sobald ich mit dem Putzen des Suppengrüns fertig bin, kommen die Flügel, die Lorbeerblätter – und wenn ich sie finde sogar die Nelken – wieder raus und das Gemüse rein in den Topf. Es reicht, das Gemüse einmal ganz kurz aufzukochen und dann ebenfalls ein wenig nachziehen zu lassen. So zerfällt es nicht und bleibt schön bissfest. Zusammen mit dem Gemüse gebe ich 1-2 Würfel Hühnerbrühe, oder einen TL Suppenpulver (Brühpulver) in den Topf.

 

Hühnersuppe selberkochen

 

Während das Gemüse in dem Sud vor sich hinkocht nehme ich die Flügelchen auseinander und gebe das Fleisch danach zurück in die Suppe.

Ganz zum Schluss schmecke ich die Hühnersuppe noch mit Pfeffer, Muskat und Salz ab und dann genießen wir einen Teller nach dem anderen…….

Bei uns gibt es zur hausgemachten Hühnersuppe Nudeln. Die koche ich separat und gebe sie beim Servieren in die heisse Suppe.

 

Hühnersuppe mit Nudeln

 

Für meinen Mann gibt es heute Gemüsesuppe mit Reis. Die ist schnell nebenbei gemacht, mit einem Schuss frischer Zitrone leicht im Geschmack und natürlich auch ganz besonders köstlich.

 

Gemüsesuppe mit Reis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.