Ostergrußkarten

 

Am Wochenende haben wir 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen und bei unserem „Bastelsalon“ ( diesen hübschen Namen hat unsere kleinen Lil irgendwann mal unseren Bastelstunden verliehen ♡ ) Ostergrußkarten und eine super niedliche Osterhäschengirlande aus nur einer Bastelvorlage gezaubert.

 

Ostergrußkarten mit Maskingtape

 

Da ich im vergangenen Jahr wirklich sehr nachlässig mit der Weihnachtspost war, habe ich mir vorgenommen, dies an Ostern nachzuholen.

Die Ostergrußkarten sind schon mal fertig, jetzt müssen nur noch die Grüße rein…

Aus den Häschen, die beim Ausschneiden übrig geblieben sind, haben wir dann noch eine süße Osterhäschengirlande für den Platz über unserem Osterbrunchbuffet gebastelt. Diese präsentiere ich Euch am Freitag.

Für die Grußkarten benötigt man Pappe in österlichen Farben, einen Klebestift und ( Ihr könnt’s euch sicher schon denken ) natürlich Maskingtape. Wie hat man eigentlich früher ohne Maskingtape gebastelt ? 🙂

 

Ostergrußkarten_0294

 

Wir haben damit begonnen, die Osterhäschen mit Hilfe einer vorbereiteten Schablone auf die bunte Bastelpappe aufzuzeichnen und auszuschneiden. Beim Ausschneiden darauf achten, dass die äußere Pappe nicht zerschnitten wird, sondern der Hasenumriss  erhalten bleibt und man so eine Passepartoutschablone erhält.

 

Bastelidee Osterkarten

 

Nun klebt man Streifen vom Maskingtape auf eine weitere Bastelpappe und leimt die Passepartoutschablone darauf. Wer lieber eine Klappkarte gestalten möchte, kann das fertige Häschen dann noch auf eine Doppelkarte aufkleben. Ich werde es einfach halten und einfach die Rückseite beschreiben….

 

Ostergrußkarten selber basteln

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere