Putztipps – 4 wahre Haushaltshelden

 

Der Februar neigt sich ganz langsam dem Ende zu und somit auch die Sonderserie zum Thema  „Aufräumen – Ausmisten – und Ordnen“, die bei missmommypenny den Februar begleitet hat.

Es gab tolle Tipps zum Thema

Ich hoffe Euch hat der ein oder andere Tipp gefallen und hilft Euch nun, ein wenig mehr Licht in das alltägliche Wohnungs-und Alltagschaos zu bringen.

Heute gibt’s den letzten Artikel zum Thema Putzen und ich freue mich, Euch meine 4 Haushaltshelden vorstellen zu dürfen!

VOILÁ :

Putztipps

 

Die sehen erst mal nicht spektakulär aus, aber ohooo! Diese Putztipps sind besser als sie aussehen.

 

Staubtuch selebrmachen

 

Wenn’s mal wieder ganz doll staubig ist, dann ist dieser Staublappen eine Wucht! Einfach ein wenig Essig in ein Glas geben und 1-2 Schalen Zitrone und einen Tropfen Olivenöl dazugeben. Ein Mikrofasertuch in das Glas geben, warten, bis es die Flüssigkeit aufgesogen hat und 15 min einwirken lassen. Jetzt habt Ihr einen superguten Staublappen, der drei Dinge vereint.

Zum einen, kann der Staub nach dem Abwischen mit diesem Lappen nicht mehr so gut an den Möbeln haften, weil der Essig das verhindert. Zum anderen, pflegt es die Möbel durch den Hauch von Öl im Tuch und zum Dritten duftet es schnell nach Zitrone, weil der Zitronenduft im Tuch und dem eingesogenen Essig haftet.

 

Schmutzradierer

 

Einer meiner größten Haushalsthelden ist der Schmutzradierer. Schmutzradierer gibt es mittlerweile von vielen Herstellern und gut sind sie alle. Mit diesen Schmutzradierern bekommt man all die lästigen Flecken und Spuren ab, die sonst so schwer zu entfernen sind und Tapeten und Wände schnell hässlich aussehen lassen. Auch Schleifspuren von Plastik, Metall und Gummi entfernt der Schmutzradierer restlos. Diese typischen Spuren, wenn der Puppenbuggy mal wieder zu scharf um die Ecke gezogen wurde, das Bobbycar Wettrennen gefahren ist oder die Schuhe beim Ausziehen einfach gegen die Wand gepfeffert wurden. Oben ist ein schönes „vorher-nachher-Bild“ von unserer Schuhecke. Auch Teeflecken auf dem Esstisch und der Arbeitsfläche lassen sich damit super entfernen.

 

Trinkflaschen reinigen

 

Tipp Nummer 3 kommt aus der Steinzeit, ist aber noch immer top aktuell! 🙂

Kindertrinkflaschen und Thermoskannen haben ja manchmal so kleine Schrauböffnungen, dass man mit der Bürste kaum in alle Ecken kommt. Dann kommt mein Sandglas zum Einsatz. ( Herzlichen Dank an die Ostsee für’s Sponsoring… 🙂 )
Den Sand per Trichter in die Flasche einfüllen, ein wenig Wasser dazugeben, den Deckel fest zuschrauben und gut schütteln. Der Sand kommt prima in alle Ecken und schmirgelt Teerestspuren&Co einfach aus der Flasche.
Das Wasser danach durch ein ganz feines Sieb oder einen Teefilter gießen, den Sand gut trocknen lassen und dann zur Wiederverwendung zurück ins Glas füllen.

 

Haargummis ordnen

 

Last but not least ein Badezimmerhelfer für die überall herumfliegenden Haargummis.
Der ist übrigens auch super für die Handtasche und die Reisekosmetikbox. Die Haargummis einfach auf einen Karabiner ziehen und sich ab sofort nicht mehr über die herumfliegenden Dinger ärgern…. 🙂

So, das waren sie, meine letzten fantastischen Vier im Rahmen dieser Sonderserie. Ich hoffe, Euch hat diese Serie genauso viel Spaß gemacht wie mir und ich freue mich schon darauf, Euch im Frühsommer 2016 meine neue Sonderserie zum Thema

“ HAPPY OFFICE AT HOME“

zu präsentieren. Bis dahin gibt’s natürlich weiterhin viele andere süße Ideen, köstliche Delis, österliche Basteltutorials und einen Osterkalender, der uns die Geschichte von Ostern noch mal ein wenig näher bringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.