Schaumseife selber machen

 

Ich weiß, es gibt Menschen, die haben echte Probleme. Schaumseife im falschen Farbton gehört sicher eher nicht dazu.
Aber das Schimpfen eines kleinen Mädchens und ihre andauernde Beschwerde über diese Art von Ungerechtigkeit, ließ mich neulich endlich handeln!

 

Schaumseife selber machen_0390

 

Seit Monaten beschwert sich Lil darüber, dass wir immer nur die doofe Schaumseife mit Lego für die Jungs im Badezimmer stehen haben und in der Kita genau das Gleiche! ( da mische ich sie für die Kindergruppen ebenfalls an ).

 

Kinderseife

 

Sie hat ja Recht, es wurde wirklich langsam Zeit für ein bisschen mehr Rosa & Glamour in unserem Badezimmer und darum gibt es jetzt selbst gemachte Schaumseife in zartem Rosa mit Glitzer!!!

 

Schaumseife selber machen_0391

 

Schaumseife selber machen ist nicht nur super einfach sondern auch viel günstiger als gekaufte Schaumseife. Schaumseife besteht aus etwa einem Drittel aus Flüssigseife, der Rest ist  ganz normales Leitungswasser. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Auswahl so viel größer ist, weil man wirklich jede beliebige klare Flüssigseife dafür nehmen kann. Zur Zeit habe ich mein Cherryblossom Duschgel vermischt. lm Winter nehme ich auch gerne eine Sensitivseife, da ist die Haut ja eh schon so trocken und mit der Sensitivseife schont man sie ein wenig.

Um Schaumseife selber herzustellen benötigt man lediglich einen leeren Schaumseifespender und eine klare Flüssigseife seiner Wahl. Es gehen dabei wirklich nur klare Flüssigseifen oder Duschgels.

Den Spender zu einem guten Viertel / knappes Drittel mit der Seife befüllen und dann das heißeste Wasser, das die Wasserleitung zu bieten hat, einfüllen. Den Deckel wieder aufsetzten und die Flasche ganz langsam hin und her schütteln, damit sich die eingefüllte Seife im Wasser auflösen kann.  Runtergerechnet kostet eine Flasche Schaumseife bei einem gängigen Drogeriehausmarkenduschgel so nur noch ca. 30 Cent, und umwelt-und hautschonender ist sie allemal, juhuuu!

 

Händewaschen mit Kindern

 

In diesem Sinne, fröhliches Einseifen!

 

5 Gedanken zu “Schaumseife selber machen

  1. Nette Idee. Da fällt mir so manches ein. Werde ich auf jeden Fall nachbauen. Sag mal, hast Du eine Ahnung, wie es mit der Konservierung aussieht? So viel Wasser ist ja immer kritisch. Oder man nimmt vielleicht besser abgekochtes destilliertes Wasser. Vielleicht ein Schuss Alkohol`?

    • Ich nehme dafür immer das ganz normale aus der Leitung und bisher ist die Seife nicht schlecht geworden oder hat sich in der Farbe/Konsistent verändert. Daran würde man es womöglich merken, oder? Nun muss ich dazu sagen, dass so ein Seifenspender bei uns höchsten 4 Wochen hält, und da waren wir dann wirklich sparsam… 🙂 Wenn Du aus gesundheitlichen Gründen aber sicher gehen möchtest, dann macht es Sinn, das Wasser abzukochen. Bei Alkohol hätte ich Sorge, dass die Haut der Hände dann wieder noch mehr austrocknen könnte. Sollte mir dazu mal ein Fachmann über den Weg laufen, werde ich ihn auf jeden Fall fragen :-)…

    • Eine Mama schrieb mir mal, dass sie tolle bei mark david gefunden hat. Ich bestelle seit dem dort meine Tiegel für den Lipbalm und war sehr zufrieden… http://www.markdavid.de In meinem Fall habe mir einmal Schaumseife gekauft und benutze seit dem die Spender immer wieder…

  2. Bin durch Zufall auf Deine Seite gestoßen. Wollte Schaumseife auf Vorrat kaufen. Spontan habe ich es aufprobiert. Und was soll ich sagen: SUPER!!!! Bin Dir zu großem Dank verpflichtet. Und die Umwelt dankt es vielleicht mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.